Schülerkonferenz

Die Schülerkonferenz ist eine ganz neue Einrichtung an unserer Schule. Dabei helfen Schüler, insbesondere die Klassensprecher aller Altersstufen, anderen Schülern Problemen zu lösen, bevor diese eskalieren.
Die Mitglieder der Schülerkonferenz bereiteten sich auf diese neue Aufgabe vor. Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfassten dazu den folgenden Bericht:

Projekttag zum Thema: Schülerkonferenz

 Am 09.10.2013 erhielten alle Klassensprecher und Streitschlichter eine Einladung, gemeinsam mit Herrn Otto vom Trainings-,Beratungs- und Kompetenzzentrum e.V. Eisleben, der Sozialarbeiterin Frau Böttcher und der sozialpädagogischen Mitarbeiterin unserer Schule Frau Gallerach einen Projekttag zum Thema „Schülerkonferenz“ durchzuführen.
Möglich wurde das nur, weil uns das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt hat.
Am 29.10.2013 war es dann soweit. 20 Schüler aus den Klassen 5 bis 10 der Sekundarschule „Heinrich Heine“ machten sich 7.30 Uhr gemeinsam mit Frau Gallerach auf den Weg ins Rosenhotel der Stadt Sangerhausen.
Es war etwas ganz besonderes, dass wir diesen Tag nicht in der Schule verbracht haben, sondern im Rosenhotel der Stadt Sangerhausen. Die Räume, in denen wir arbeiten konnten, waren ganz toll und  so etwas war echt neu für uns. Neu war auch das Thema. Eine Schülerkonferenz gab es in unserer Schule noch nie und wir sollten nun lernen, welche Stärken wir haben, wie wir mit Ärger umgehen und natürlich wie eine Schülerkonferenz abläuft.
Diskussionen, selbst gestaltete Plakate und viele Übungen machten uns so viel Spaß, dass wir freiwillig nur ganz wenig Pausen einlegten. Es ist toll, dass wir Schüler durch die Schülerkonferenz mehr Verantwortung im Schulalltag bekommen. Die jüngeren Schüler sagten in der Auswertung, dass sie anfangs ein bisschen Angst vor den „Großen“ hatten. Aber im Verlauf des Projektes war das ganz schnell vorbei. Die Schüler der Klassen 10 sagten, dass sie nicht gedacht hätten, dass die „Kleinen“ so tolle Einfälle und Vorschläge hätten. Wir haben uns also gut kennen und schätzen gelernt.
Der Tag war toll. Jetzt brauchen wir noch ein wenig Zeit, um alles zu üben und dann kann es losgehen.
Wir waren uns alle einig, dass wir so einen Projekttag öfter machen könnten.
Zum Abschluss trainierten wir Fairness am praktischen Beispiel. Wir traten zum Bowlingwettbewerb an. Es hat richtig viel Spaß gemacht. Wir haben uns angefeuert und bei Niederlagen getröstet. Es gab kein Gegeneinander, nur ein Miteinander.
Das Thema Schülerkonferenz hat uns so begeistert, dass wir mit dem Projekt auch an dem Wettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken „Fair Bringt Mehr“ teilnehmen wollen. Hier geht es um mehr Fairness im Alltag und genau das wollen wir.
Alle Beteiligten bedanken sich für die finanzielle Förderung durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt und dass unser Projekt zur Durchführung der Schülerkonferenz im Rahmen des aus dem Europäischen Sozialfond kofinanzierten Operationellen Programms ausgewählt wurde.

 Vielen Dank sagen die Klassensprecher und die Streitschlichter der Sekundarschule „Heinrich Heine“ Sangerhausen, Herr Otto, Frau Böttcher und Frau Gallerach.

 

 

Schreibe einen Kommentar